Hikkaduwa, Galle und Colombo

von Joachim Pimmelberger

Fotos Weltreise Woche 4

Hikkaduwa ist im Grunde nur ein Dorf an einer hammerlauten, hammerstark befahrenen Straße, wo es noch schwerer als sonstwo ist, ein wenig Ruhe zu finden. Es gibt dort zwar schöne Strände und schöne Riffe zum Schnorcheln und Surfen, aber an unserem ersten Tag zog es uns trotzdem nach Galle, wo wir die schöne alte Festung besichtigten.
Nach einigen kränklichen Tagen in Hikkaduwa verbrachten meine Reiseabschnittsgefährtin und ich unsere letzten Tage auf Sri Lanka bei der Familie eines jungen Sri Lanker in Colombo, den wir kurz nach unserer Ankunft kennenlernten. Eine interessante Erfahrung.
Gefühlt wurde es von Tag zu Tag heißer und stickiger und ich war nach vier Wochen tatsächlich froh, Sri Lanka verlassen zu dürfen.

Mein Bericht der vierten Weltreisewoche: Weitergespült

Advertisements