Zwischen Leben und Verzicht

von Joachim Pimmelberger

Fotos Weltreise Woche 7/8

Ein ‚richtiges‘ Leben begann für mich nach dem Umzug auf die im Süden Balis gelegene Halbinsel Bukit. In meiner neuen Unterkunft fand ich Anschluss, ja beinahe Freunde, ich mietete mir einen Roller, war somit stets mobil, ich kam für einige Tage bei einer Couchsurfing-Gelegenheit unter und war jeden Tag zweimal surfen an den atemberaubend schönen Stränden und Orten rund um die Halbinsel.
Meine arg begrenzten finanziellen Mittel machten mir allerdings viele potentiell mögliche Unternehmungen und Annehmlichkeiten unmöglich – über diesen Umstand habe ich in der Zeit viel nachgedacht und diese Gedanken ausformuliert:
Von der Last, viel freier Zeit günstig einen Sinn zu geben
Die letzten beiden Tage meines Aufenthalts nutzte ich, um sehr, sehr gute Freunde aus der Heimat zu besuchen, die zufällig zur selben Zeit wie ich auf Bali waren. Sie waren frisch verlobt, frisch verliebt und schwelgten in höheren Klassen des Tourismus, was mir allerdings nichts ausmachte. Ganz im Gegenteil: Ich genoss den Luxus wie zum Beispiel eine Terrasse mit Pool und Aussicht auf den Regenwald, ein klimatisiertes Dach über dem Kopf und ein Frühstück, dem es an nichts mangelte. Vielen Dank an die beiden für die Aufnahme eines armen Reisenden!
Hier der Bericht über meine abwechslungsreiche letzte Woche auf Bali:
Vom Reisen 

Advertisements