Joachim liest

Joachim liest gerne. Vor allem, wenn er in einem Gefährt sitzt, das sich fortbewegt und er nicht selbst steuern muss. Zu jedem Buch, das er liest, macht er sich Gedanken. Mal mehr und mal weniger. Das Ausformulieren der Gedanken trägt zur Veredelung ebendieser bei. Die hier veröffentlichten Rezensionen dienen also mehr der Reinheit der Arbeit seines Geistes als der allgemeinen Unterhaltung. Aber vielleicht können sie auch zur Inspiration anderer dienen. Oder bei der Suche nach neuer Literatur. Würde Joachim freuen. Ist ihm aber auch egal.

Derzeit im Leseprozess:

Sophie’s World – Jostein Gaarder

Gerade ausgelesen:

Deception Point – Dan Brown

#6


Eine kurze Geschichte von fast allem – Bill Bryson 

Eignung: für Welt- und Urlaubsreisen sowie geistige Ausflüge

Wertung: 4/5 Sternen

hier zur gesamten Rezension 

#5


  1. The Girl in the Spider’s Web – David Lagercrantz
  2. Der Schwimmer – Joakim Zander 
  3. Erwartung – Jussi Adler-Olsen 
  4. The Leopard – Jo Nesbø

Eignung: für Weltreisen
Wertung: verschieden

hier zur gesamten Rezension 

#4


  1. Friedrich Schiller – Über die ästhetische Erziehung
  2. Narziß und Goldmund – Hermann Hesse 

Eignung: für Momente mit wachem Geist 
Wertung: ohne

hier zur gesamten Rezension 

#3


 

 

 

 

 

 

  1. Mörder ohne Gesicht – Henning Mankell
  2. Mittsommermord – Henning Mankell
  3. Die Brandmauer – Henning Mankell 
  4. Die falsche Fährte – Henning Mankell 

Eignung: immer
Wertung: 4/5 Sternen

hier zur gesamten Rezension 

#2


The Girl who saved the King of Sweden – Jonas Jonasson

Eignung: für jede Situation 

Wertung: 3/5 Sternen

hier zur gesamten Rezension 

 

#1

 

 

Snow Falling on Cedars – David Guterson

Eignung: für ruhige Mußestunden

Wertung: 3/5 Sternen

hier zur gesamten Rezension



 

Advertisements