Pimmelbergers Lebenspläne

Trotz aller Schicksalsergebenheit schmiedet Joachim Pimmelberger gerne Pläne für sein Leben, da er die ihm vergönnte Zeit so schön wie möglich verbringen möchte. Leider ist er nicht gut im Planen. Seine Entwürfe möchte er nichtsdestotrotz vorstellen, vielleicht findet sich ja jemand, der weitere Ideen hat oder mitmachen möchte.

Plan A: …

Plan B: …

Plan C: Liebe Menschen einpacken und auf Hawaii eine Ananas-Plantage bewirtschaften. Zur Ernte werden arbeitslose Abiturienten aus Deutschland und arbeitseifrige Polen aus Polen und Deutschland als Erntehelfer eingeflogen.

Plan D: 

Plan E: Bhutanisch lernen, nach Bhutan auswandern, sich bhutanisieren lassen, Mahayana-Buddhist werden und glücklich sein, um das Bruttonationalglück Bhutans zu steigern.

Plan F: … 

Plan G: Für eine renommierte Zeitung eine wöchentliche Kolumne über Lebenspläne schreiben.

Plan H: …

Plan I: Die Lebensphase, die mit Erwerbsarbeit vertan wird, überspringen und direkt mit dem Rentnerdasein beginnen. Jeden Morgen um halb sieben aufstehen, gucken, was auf der Straße so los ist, den Gänseblümchen beim Wachsen zuhören, die Hände beim Gehen hinter dem Rücken verschränken dürfen und die neuesten Entwicklungen der geopolitischen Weltsituation mit seinen Rentnerkollegen diskutieren.

Plan J: … 

Plan K: Industriekletterer und Baumpfleger werden und in bergig-felsigen Naturschutzgebieten Wanderwege für Touristen anlegen.

Plan L: Literat werden, Bücher, Berichte und Essays schreiben, Ernährung auf Tabak und Kaffee beschränken und täglich mit wirrem Haupthaar und wirrem Blick im Stammcafé nach den richtigen Worten suchen. 

Plan M: Es wie die Flechten machen und leben um des Lebens willen. Warum sollte das Leben auch unbedingt einen Sinn haben? 

Plan N: … 

Plan O: Eine Ausbildung zum Bootsbauer absolvieren und in Bordeaux in einer kleinen Yacht-Manufaktur arbeiten.

Plan P: Sein Wissen über Pflanzen, Garten, Gärtnern und die Gestaltung von Gärten weiter kultivieren und den Gärtner im Garten eines Geldadligen geben. 

Plan Q: Anzug anziehen und in einer gediegenen Bar gediegene Cocktails für feine Herr- und Frauschaften mixen. Und natürlich wertvolle Tipps für jegliche Probleme parat haben – in Form von Aphorismen aus der klassischen Literatur.